SG Wasser/Kollmarseute macht einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Vergangenen Sonntag fuhr bei sonnigen Temperaturen nach Freiburg. Solvay hieß der Gegner. Die Vorzeichen dieses Spiels waren wieder klar, die SG brauchte dringend einen Sieg nach zuletzt drei Sieglosen Partien in Folge.

Die SG Wasser/Kollmarsreute empfing zum Kellerduell den SC March. Für die Tabellennachbarn waren die Vorzeichen drei Spieltage vor Schluss gleich, nur Siege zählen in dieser heißen Phase der Saison. Spielertrainer Haxhija musste konnte wieder auf Gordijenko zählen, der seine Sperre ausgesessen hatte, musste allerdings den gesperrten Abwehrspieler Braun ersetzen.

Am vorletzten Sonntag startete die SG Wasser/Kollmarsreute in die bevorstehende englische Woche. Der erste Gegner heißt VFR Merzhausen, bevor man am Mittwoch, den 1. Mai Den FC Neuenburg empfing. Am vergangenen Sonntag war dann noch die SG Simonswald zu Gast. Drei Heimspiele in einer Woche, sechs Punkte sind eine gute Ausbeute in der so spannenden Bezirksliga. Leider schläft die Konkurrenz nicht, so bleibt es weiterhin spannend für die letzten vier Spiele.

Nach der ordentlichen englischen Woche, als man mit 6 Punkten aus 3 Spielen herausging, war bei zu Gast beim Tabellennachbarn aus Freiamt. Die Vorzeichen dieses Spiels waren ganz klar, sowohl die Hausherren, als auch die SG Wasser hatten die Punkte nötig. Trainer Maxhun Haxhija musste zwei Änderungen vornehmen, für die verletzten Förtner und Skubb rückten Bürkin und Rubione in die Startelf.

Zusätzliche Informationen