Einen rabenschwarzen Tag erwischte unsere Dritte im Heimspiel gegen die Reserve aus Rheinhausen. Zu keinem Zeitpunkt schaffte es die Mannschaft von unserem Trainer-Duo Dietmar Neb und Torsten Saier ein gleichwertiger Gegner zu sein. Man stand viel zu weit weg von seinem Gegenspieler und die Gäste aus Rheinhausen nutzten die Geschenke und das fahrlässige Defensivverhalten unserer Elf gnadenlos aus und erzielten in regelmäßigen Abständen die Treffer. Trotz einer starken Aufstellung und eines starken Kaders mit vielen erfahrenen Spielern wurde an diesem Tag recht schnell klar, das ohne die richtige Einstellung an einem Spieltag nichts zu holen ist. Es bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft sich bald wieder fängt und wieder anfängt "erst zu kämpfen und dann zu glänzen". Die Trainingsbeteiligung in den letzten Woche hat so ein Ergebnis leider befürchten lassen!

Aufstellung: Presian Petrow – Denis Esba, Marko Kaldewey, Alexander Groß, Christopher Janzer - Dennis Roser (46. min. Victor Lukanow), Felix Baar, Marco Zimmermann, Timo Agne, Volker Wintermantel (46. min Andreas Müller) - Andre Schain (46. min Robin Gerber)

 

Torsten Saier

Zusätzliche Informationen