Das Auswärtsspiel der SG-Reserve bei der Zweiten Mannschaft des FC Emmendingen brachte für das Team von Trainer Oliver Saier nach vier Niederlagen in Folge einen wichtigen und verdienten 2:1 Sieg.

Die Marschroute vor der Partie war eindeutig. Nach zwei ordentlichen Heimspielen gegen ambitionierte Teams und zwei völlig verkorksten Auswärtsspielen wollte und musste die SG-Reserve wieder dreifach Punkten. Für das Derby auf dem Emmendinger Kunstrasen schickte Trainer Oliver Saier ein sehr erfahrenes Team ins Renne. Angeführt von den Routiniers Felix Baar, Francesco Rubione, Tim Armbruster und Lars Bürkle wollte man in der defensive sicher stehen und offensiv die sich bietenden Chancen verwerten. Letzteres gelang dem Team lange Zeit nicht. So ergaben sich bereits früh drei richtige große Torchancen, die allesamt nicht genutzt werden konnten.

So scheiterte Pascal Bastian mit einem Freistoß am Torpfosten, Samuel Bäuerle alleine vor dem gegnerischen Torhüter und Lars Bürkle verfehlte mit seinem Abschluss knapp das Tor. Die Defensive der SG stand meistens gut, einzig bei Standardsituationen wurde es manchmal gefährlich. Torhüter Adrian Beck zeigte bei einem direkt getretenen Freistoß seine ganze Klasse und bewahrte spektakulär das Team vor einem Rückstand. Kurz vor der Halbzeit dann erneut eine große Chance für die SG. Lars Bürkle bediente nach einem Ballgewinn Felix Winnewisser, dessen Abschluss verfehlte jedoch erneut knapp das Tor der Gäste. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Die SG Reserve war klar am Drücker und man konnte innerhalb von wenigen Sekunden drei riesen Chancen zur Führung nicht nutzen. Torhüter Hämmerle der Gastgeber zeigte bei den Chancen von Samuel Bäuerle und zweimal Lucas Gutjahr drei ganz starke Paraden. Die SG blieb nun aber dran und man erarbeitete sich immer wieder Standardsituation. Eine dieser Aktionen verwertete dann der eingewechselte Timo Agne mit einem schönen Kopfball zur verdienten Führung. Nach langer Verletzungspause erzielte der Angreifer seinen ersten Treffer in dieser Saison. Danach begann die schwächste Phase der SG. Es fehlte an der Klarheit in den Aktionen und man hatte auch keinen Zugriff mehr auf die Gegenspieler. Die Gastgeber warfen alles nach vorne und kamen auch zu guten Chancen zum Ausgleich. Bajrami war es dann, der mit einem Gewaltschuss vom linken Strafraumrand den Ausgleich erzielte. Das Spiel wog nun Hin und Her. Eine Führung für den FCE II wäre in dieser Phase drin gewesen, doch Torhüter Adrian Beck hielt seinen Kasten nach dem Ausgleich sauber. Kurz vor Ende der Partie war es dann der erneut stark spielende Felix Winnewisser, der mit einem 20 Meter Schuss den Siegtreffer für die SG erzielte. Beinahe wäre Ihm danach noch ein Doppelpack gelungen, doch erneut rettete Hämmerle stark gegen den abgefälschten Schuss aus der Entfernung.

Lange musste das Team auf den vierten Saisonsieg warten. Vor allem bei den Auswärtspartien gegen die SG Hecklingen/Malterdingen und bei der SG Broggingen/Tutschfelden verpasste es dass Team mit einer besseren Leistung diesen zu erreichen.

 

Aufstellung: Beck --- Schieß (63.min Mayer P.), Baar, Rubione, Bastian --- Bürkle M., Armbruster, Winnewisser, Bäuerle (75.min Biechele), Gutjahr --- Bürkle L. (58.min Agne)

 

Torfolge:

0:1 64.Spielminute Timo Agne (Kopfball, Vorarbeit Pascal Bastian)

1:1 73.Spielminute Bajrami

1:2 88.Spielminute Felix Winnewisser (Rechtsschuss, Vorarbeit Patrick Mayer)

 

Oliver Saier

Zusätzliche Informationen