Nach einer krankheits- und witterungsbedingten schwierigen Vorbereitung, in denen zahlreiche Testspiele und das erste Rundenspiel am vergangenen Wochenende abgesagt werden musste, konnte die Reserve der SG Wasser/Kollmarsreute am vergangenen Wochenende endlich wieder in den Spielbetrieb einsteigen. Die Marschroute für das Team war hierbei klar. Nach einer schwachen Vorrunde wollte man von Anfang an ein anderes Gesicht zeigen und als geschlossene Einheit in die restlichen Saisonspiele gehen. Dies ist dem Team von Trainer Oliver Saier und Betreuer Andreas Hoch an diesem Tag gelungen.

Gegen die Landesligareserve aus Herbolzheim stand zu Beginn des Spieles erst einmal die Defensive im Vordergrund. Die Gäste machten von Beginn großen Druck und die SG hatte sichtlich Probleme die Ordnung zu finden. Erst nach ca. 15 Spielminuten wurde das Spiel ausgeglichener, wobei die Gäste weiterhin die größeren Spielanteile hatten. Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware, einzig durch Standardsituationen kam Gefahr auf. Die neue Mittelfeldachse um Neuzugang Kai Krause und Kapitän Fabian Hodel zeigte die erhoffte Wirkung. Die SG agierte kompakter und aus einem geschlossenen Kollektiv heraus. Leider musste man frühzeitig Samuel Bäuerle verletzungsbedingt auswechseln. Ohne Einwirkung eines Gegenspielers verletzte sich der formstarke Stürmer am Oberschenkel und musste durch Lars Bürkle ersetzt werden. Kurz vor der Halbzeit dann die Führung für die Gäste. Hirzler mit einer starken Flanke und der stärkste Gästeakteur Kaltenbach verwandelt im Strafraum per Direktabnahme. Zu Beginn der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Die SG versucht über Konter zu Chancen zu kommen und der FVH agieren meistens schnell durch das Zentrum. Torhüter Robin Gerber konnte sich mehrmals auszeichnen, bei einem Pfostentreffer hatte man jedoch auch das Glück auf seiner Seite. Gegen Ende der Partie wurde das Spiel immer zerfahrener. Beide Parteien waren mit Entscheidungen des Unparteiischen mehrmals nicht einverstanden, so dass der Spielfluss merklich darunter litt. Die SG warf in den letzten Minuten alles nach vorne und durch einen Distanzschuss von Shaban Gerber kam man auch dem Ausgleich sehr nahe. Die beiden Außenbahnspieler Timo Heinzelmann und Patrick Mayer, die beide ein enormes Pensum herunterspulten scheiterten, waren ebenfalls Offensiv immer gefährlich. Am Ende musste für die SG-Reserve mal wieder ein starker Standard von Pascal Bastian herhalten. Sein Freistoß verwerte Shaban Gerber mit dem Kopf zum 1:1 Ausgleich. Bei diesem Endstand blieb es dann auch nach der sechs minütigen Nachspielzeit.

Ein gelungener Start für die SG Reserve, die gegen einen sehr spielstarken Gegner taktisch klug agierte und in der Defensive wesentlich stabiler wirkt. Nun gilt es in den kommenden Wochen in den Trainingseinheiten weiterhin zu arbeiten, um in den folgenden Partien weiterhin zu punkten.

 

Aufstellung: Gerber R. --- Franz, Jauch, Bürkle, Skubb --- Krause (75.min Mayer N.), Hodel, Heinzelmann, Mayer P. (79.min Bastian) --- Bäuerle (33.min Bürkle L.), Gerber S.

Torfolge:

0:1 40.Spielminute Kaltenbach

1:1 89.Spielminute Shaban Gerber (Kopfball, Vorarbeit Pascal Bastian)

 

Vorschau:

Sonntag, den 18.03.2018 14.30 Uhr Riegeler SC – SG Wasser/Kollmarsreute II

 

Oliver Saier

Zusätzliche Informationen