Unsere SG Wasser/Kollmarsreute empfing den Aufsteiger Spvgg Buggingen/Seefelden. Die SG trat mit breiter Brust auf, seit 3 Spielen hat man nicht verloren und gerade der Last Minute Ausgleich im Derby gegen die SG Freiamt/Ottoschwanden gibt den Spielern natürlich Selbstvertrauen. Bürkin und Skubb standen wieder in Startelf, ansonsten veränderten Trainer Haxhija und Rubione die Aufstellung nicht.

Das Spiel begann mit hohem Tempo auf beiden Seiten. Die Zweikämpfe waren hart geführt, aber die spielerische Klasse beider Mannschaften war deutlich zu sehen. Nach einer Viertelstunde dann die erste Chance für die Gäste. Eine Flanke wurde von der SG Defensive unterschätzt, doch Keeper Lehmann war hellwach und entschärfte die Situation. Chancen waren in der ersten Halbzeit Mangelware dafür war das Spiel sehr unterhaltsam, da sich beide Mannschaften nichts schenkten. Die Mannschaften kamen unterverändert aus der Kabine und die Gäste konnten gleich nach der Halbzeit die erste Großchance verzeichnen. Rückert sein Schuss aus kurzer Distanz ging jedoch über das Tor, Glück für die SG. Doch postwendend machte die SG nun selbst Druck, man war immer wieder durch schnelle Konter gefährlich. Die Heimelf versuchte immer wieder über Harter oder auch den ausweichenden Gordijenko, über die rechte Seite zu Chancen zu kommen. Beide Teams brachten nun frischen Wind, auf der Seiten der SG kam Unger für Skubb. Das Spiel war weiterhin ausgeglichen, doch in der 80. Minute konnte unsere SG sich für den Aufwand belohnen. Seiboth wurde von Gordijenko angespielt und hatte zu viel Platz im letzten Drittel der Gäste. Sein Distanzschuss schlug unten links im Toreck ein. Der Jubel war groß. Man merkte den Spielern und den Fans an, dass jeder an den Sieg glaubte, umso ausgelassener dann der Jubel auf dem Kollmarsreuter Sportplatz. Danach nahm man clever noch die Zeit von der Uhr und verwaltete das 1:0. Jedoch hatten sich auch die Gäste noch nicht aufgegeben und konnten in Form von Erler in der 87. Minute beinahe den Ausgleich erzielen. Doch dann war Schluss, wichtige 3 Punkte für unsere SG, die weiterhin im hinteren Teil der Tabelle zu finden ist. Auch wenn man nun aus den letzten drei Spielen sieben Punkte holen konnte, muss man weiter an sich arbeiten und versuchen weitere Erfolge zu sammeln. Die Tabelle ist, wie letztes Jahr, sehr eng. Die Aufsteiger aus Mundingen und auch der heutige Gegner Buggingen sind mit ihrem Temporeichen Fußball sicherlich eine Bereicherung für die Liga. Man muss von Spiel zu Spiel denken und nur auf sich schauen, alles andere macht keinen Sinn da jede Woche die Tabelle durchgewürfelt wird. Der Nächste Gegner ist der SV Mundingen, welcher von der Tabellenspitze grüßt. Wieder ein Derby für die SG, doch auch dort wird man mit breiter Brust auftreten und wieder versuchen etwas zählbares zu holen. Wir freuen uns auch auf das Wiedersehen mit unserem Ex-Kapitän und langjährigen Jugend- und Aktivenspieler Lukas Dümmig, der Seit 2018 beim SV Mundingen spielt. Zieh dich warm an Lukas!

Unsere zweite Mannschaft konnte das Vorspiel klar mit 4:0 gewinnen. Torschützen waren Lars Bürkle (2), Felix Winnewisser, Marcel Böttiger. Die Reserve knüpfte nahtlos an die starken Leistungen aus den Vorwochen an. Auch ohne Goalgetter Roser konnte die Offensive um den stark aufspielenden Winnewisser wieder vier Tore verbuchen. Chancen waren sogar für die doppelte Anzahl da.  Erwähnenswert auch Stürmer-Routinier L. Bürkle der innerhalb fünf Partien, fünf Treffer erzielen konnte. Glückwunsch an die zweite Mannschaft zu der bis jetzt hervorragenden Hinrunde. Mannschaft und Trainerteam harmonieren perfekt, das spiegelt sich auch auf dem Platz wider.

Lucas Gutjahr

Zusätzliche Informationen