Gegen die Erste Mannschaft von Solvay Freiburg erreichte das Team von Gjun Haxhija, Francesco Rubione und Sven Althauser einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf. Im Vergleich zur Vorwoche standen David Grundel, Lucas Gutjahr und Artjom Gordjienko in der Startelf. Die erste Halbzeit gehörte deutlich den Gästen aus Freiburg und man merkte unserem Team an, dass die letzten erfolgslosen Wochen Spuren hinterlassen haben. Das Angriffsspiel stockte bereits im Mittelfeld und man verlor sehr schnell die Bälle an früh attackierende Gäste. Einer dieser Ballverluste führte nach 11. Minuten zum 0:1.

In der Mitte der ersten Halbzeit hatte man durch Julius Leibold die Chance auf den Ausgleich, leider konnte er diese nicht nutzen. Kurz vor der Pause führte ein berechtigter Foulelfmeter zum 0:2-Pausenstand. Ein anderes Bild sahen die Zuschauen in der zweiten Halbzeit. Die Gäste aus Freiburg ließen im Laufe immer mehr nach und unser Team kam zu Chancen. Eine erste hatte Catalin Aromanesi, der nach schönem Zuspiel von Sven Althauser am gegnerischen Torwart scheiterte. Kurz danach war es Artjom Gordjienko, der sich im Sechzehner durchsetzen und mit seinem „schwächeren“ linken Fuß zum Anschlusstreffer verwandeln konnte. Das Team blieb weiter am Drücker und konnte sich kurz vor Schluss durch den Ausgleichstreffer von Raffael Mangu, nach einem feinen Steilpass von Francesco Rubione,  endlich mal wieder belohnen. Ein engagierter Auftritt, vor Allem in der zweiten Halbzeit,  nach schweren Wochen, der von den Heimfans verdienter Maßen mit Applaus belohnt wurde.

Aufstellung: Lars Lehmann – Lucas Gutjahr, Henri Adetoro, David Grundel (52. Min Raffael Mangu), Patrick Bürkin – Marvin Seiboth, Julius Leibold (63. Min Mustafa Ahmadi), Sven Althauser, Catalin Armonasi (77. Min Niclas Soder) , Francesco Rubione – Artjom Gordjienko

Tor(e): 0:1 (11. Min.); 0:2 (43. Min.); 1:2 Artjom Gordjienko (63. Min.); 2:2 Raffael Mangu (87. Min.)

Unsere Zweite Mannschaft setze sich mit 3:0 gegen die Reserve von Solvay Freiburg durch. Die Tore erzielten Samuel Bäuerle, Lars Bürkle und Dominik Wunderle. Bei konsequenterer Chancenverwertung wäre ein deutliche höherer Sieg möglich gewesen.

Die Dritte Mannschaft bleibt weiter ungeschlagen und spielte gegen Broggingen/Tutschfelden II 4:4. Die Tore erzielten Volker Wintermantel (2), Marcel Neumann und David Bauer. Leider musste man kurz vor Schluss den Ausgleich hinnehmen und verspielte somit einen zwei Tore Vorsprung.

Vorschau:

Sonntag, 19.09.2021 15 Uhr SV Biengen – SG Wasser/Kollmarsreute

Sonntag, 19.09.2021 13 Uhr SV Biengen II – SG Wasser/Kollmarsreute II

Sonntag, 19.09.2021 13 Uhr SC Eichstetten II – SG Wasser/Kollmarsreute III

Zusätzliche Informationen