Bei sommerlichen Temperaturen am vergangenen Samstag mussten sich beide Mannschaften mit einem Punkt zufriedengeben. Die SG legte anfangs gut los und versuchte auf dem heimischen Rasen das Spiel an sich zu reißen. Gegen die früh anlaufenden Glottertäler musste man sich Lösungen im Spielaufbau suchen. Man schaffte es aber immer wieder über Ahmadi und Hodel durch das Zentrum die Angriffe einzuleiten. In der 13. Minute wurde man dann auch direkt belohnt, Mangu konnte sich mit einer schnellen Drehung gegen zwei Gegenspieler im Strafraum durchsetzen und traf per Flachschuss ins lange Eck. Keine Chance für den sonst starken Gästekeeper J. Reichenbach. Danach versuchte man kompakt zu stehen und weiterhin mit gutem Passspiel vorne Nadelstiche zu setzen.

Das funktionierte sehr gut, leider konnte man nicht das wichtige zweite Tor nachlegen, was am gut aufgelegten Kepper der Rot-weißen lag. Erst hielt er ein weiteres Mal gegen Mangu und anschließend scheiterte auch Gordijenko ganz knapp. Auf der Gegenseite wackelte auch die SG defensive und so musste Hofmann, der für den verletzten Lehmann im Tor stand, mehrmals eingreifen, um den Ausgleich zu verhindern. So ging man mit einer 1:0 Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel direkt der Schock für die SG, nach einem Ballverlust im Aufbauspiel spielten die Gäste Drayer auf der rechten Seite im Strafraum frei, der trocken ins lange Eck zum Ausgleich traf. Danach legte die SG wieder ein schippe drauf und versuchte Druck auf die Gästeabwehr auszuüben. Man konnte sich wieder einige Chance herausspielen, leider war entweder Reichenbach zur Stelle oder man verfehlte das Tor knapp. In der 80. Miunute dann die geglaubte Erlösung, als Mangu einen zuerst parierten Schuss von Gordijenko über die Linie drückte. Doch der Schiedsrichter hatte eine Abseitsposition gesehen. Danach starteten die Glottertäler nochmal eine Schlussoffensive und konnten nochmal zwei, drei Großchancen verzeichnen, aber auch hier war Keeper Hofmann zu stelle oder es wurde zu ungenau gezielt. So blieb es bei einem 1:1 Unentschieden. Die Chancen zum Siegtreffer waren auf beiden Seiten vorhanden, für die SG unglücklich das man kurz vor Schluss noch einen Treffer nicht anerkannt bekam. Die Richtung die das Team von Trainer Gjun Haxhija einschlägt ist die richtige, man tritt als Mannschaft auf. Man muss sich nur noch belohnen für die harte Arbeit. Aber genau dafür bekommt man nächste Woche wieder die Chance!!


Die Zweite Mannschaft konnte das Vorspiel gegen die Reserve aus dem Tal mit 4:1 gewinnen, Torschützen waren N.Discher, D. Wunderle und zwei Mal Torjäger Lars Bürkle.

Vorschau:
Freitag, 1.10.2021
SG Wasser/Kollmarsreute III gegen SG Rheinhausen III

Samstag, 2.10.2021
16:00 Uhr SG Wasser/Kollmarsreute II vs Spvgg Buggingen/Seefelden II
18:00 Uhr SG Wasser/Kollmarsreute I vs Spvgg Buggingen/Seefelden I

Zusätzliche Informationen