SG Wasser/Kollmarsreute – SV Gottenheim 2:1 ( 0:0 )

Aufstellung: Lehmann --- Hepp, Adetoro, Rubione ( 54.min Leibold ), Seiboth, Franz --- Hodel, Althauser, Hajdari --- Catalin ( 89.min Skubb ), Gordijenko ( 20.min Mangu )

Bank: Haxhija


Wichtiger Heimsieg für Die SG Wasser/Kollmarsreute
Das Heimspiel der SG Wasser/Kollmarsreute gegen den Tabellennachbarn aus Gottenheim brachte einen enorm wichtigen 2:1 Sieg für das Trainer-Trio Gjun Haxhija, Francesco Rubione und Sven Althauser.
Vor dem Spiel galt es einige kurzfristige Ausfälle zu verkraften. So fielen Patrick Bürkin ( Verletzung ) und Dominik Wunderle ( Corona ) am Spieltag aus. Hinzu kam die frühe Verletzung von Torjäger Artjom Gordijenko, der aufgrund einer Knieblessur bereits nach 20.Spielminuten das Spielfeld verlassen musste.
Das Spiel begann von beiden Seiten sehr defensiv. Die Gäste hatten mehr Spielanteile und die SG versuchte zu Beginn erst einmal die Defensive Ordnung zu halten. Trotzdem hätte man mit dem ersten guten Angriff in Führung gehen können, als Sven Althauser einen Flanke in den Strafraum brachte und Francesco Rubione mit dem Kopf aus kurzer Distanz am gegnerischen Torhüter scheiterte. Ansonsten sahen die zahlreichen Zuschauer ein sehr verbissenen Duell. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und viele Fouls und Unterbrechungen prägten das Bild der gesamten Spielzeit. Die Gäste hatten über die schnellen Stürmer ebenfalls eine gute Abschlusssituation, hier klärte die SG Abwehr im Verbund in höchster Not. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit. Zu Beginn der zweiten Hälfte dann eine ganz bittere Situation für die SG. Abwehrchef Francesco Rubione verletzte sich bei einem Foul so schwer, dass er ausgewechselt werden musste. Während seiner Behandlungspause schaffte die SG es leider nicht, einen Angriff der Gäste zu unterbinden und man musste das 0:1 hinnehmen. Die Einstellung stimmte jedoch an diesem Tag. Angeführt von dem sehr laufstarken Mittelfeld um Fabian Hodel, Sven Althauser und Neuzugang Mergim Hajdari schaffte man es, immer wieder schnell nach vorne zu spielen. Erste Abschlusschancen durch Raffael Mangu wurden hier noch knapp geklärt. Auch durch einen Freistoss von Fabian Hodel lag der Ausgleich frühzeitig in der Luft. Hier verhinderte der Kopf eines Abwehrspielers das 1:1. So dauerte es bis zur 76.Spielminute, ehe die zahlreichen SG Fans an diesem Tag jubeln durften. Nach einem Schuss von Marvin Seiboth konnte der gegnerische Torhüter den Ball nur nach vorne abwehren und Henry Adetoro konnte zum 1:1 einschießen. Die SG setzte nun alles auf eine Karte, da ein Unentschieden an diesem Tag sicherlich zu wenig gewesen wäre. Am Ende wurde man für den Mut belohnt. So konnte Raffael Mangu mit seinem 6.Saisontor den 2:1 Siegtreffer erzielen.

Die SG hat nun aus den letzten 6 Saisonspielen 12 Punkte eingefahren und damit nach einem schlechten Start in die Saison ( nur 5 Punkte aus den ersten 13 Saisonspielen ) den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze hergestellt. In den Ausstehenden 13 Saisonspielen gilt es nun, die Einstellung und Moral der vergangenen Wochen aufrecht zu erhalten, um die nötigen Punkte für den Klassenerhalt einzufahren.

Im Vorspiel verlor die SG Reserve mit 1:3 gegen die Zweite des SV Gottenheim. Das Tor erzielte hierbei Samuel Bäuerle.

Die Dritte verlor im Derby gegen den FV Windenreute II mit 1:2. Das Tor erzielte Marcel Neumann.

Zusätzliche Informationen