am vergangenen Wochenende musste sich die SG Wasser/Kollmarsreute zu Hause gegen den SV Biengen mit 2:3 geschlagen geben. Eine 2:0 Halbzeitführung reichte nicht um zu Hause drei Punkte einzufahren.

Bei eisigen Temperaturen entwickelte sich von Anfang ein kämpferisch geprägtes Fußballspiel.
Nach schöner Kombination über Mangu, Althauser und Hajdari konnte die SG dann in Führung gehen. Hajdari ließ dem Gästeschlussmann mit seinem Flachschuss ins lange Eck keine Chance. Danach übernahm die SG die Kontrolle über das Spiel und hatte weitere Chancen, um auf 2:0 zu erhöhen. Letztendlich war es Hepp, der mit einem direkten Freistoß die Führung ausbauen konnte. Umso bitterer war es, dass Hepp nach einem ungestümen Zweikampf zur Halbzeit verletzt ausgewechselt werden musste. Für ihn kam Gutjahr in die Partie, der nach Corona-Erkrankung zum ersten Mal wieder im Kader stand.



Die Gäste aus Biengen starteten besser in die zweite Halbzeit und konnten nach nur zwei Minuten den Anschlusstreffer erzielen. Nun wurde die Partie noch hitziger. Viele kleine Fouls störten den Spielfluss und die SG schaffte es nicht mehr wirklich für Entlastung zu sorgen. In der 71. Minute dann der nächste Rückschlag für die Heimelf. Nach einem eigenen Freistoß am 16er, dem eine Abseitsposition folgte, schalteten die Gäste schneller um als die SG. Der Konter wurde eiskalt ausgespielt und Sawaneh köpfte den Ball zum Ausgleich für den SV Biengen ein. Danach verlor man die Struktur im Mittelfeld und verlor zu viele Bälle in der Vorwärtsbewegung, sodass die Abwehr um Hodel, Adetoro und Bürkin immer wieder unter Druck geriet. Nach einer Standartsituation flog der Ball dann vor die Füße von Gästeabwehrspieler Agbaka, welcher den Ball durch das Getümmel aus 16 Metern zum 2:3 einschieben konnte. Anschließend warf man alles nach vorne, schaffte es aber nicht mehr den Ausgleich zu erzielen. Bürkin hatte kurz vor Schluss noch eine Chance per Kopf, doch sein Versuch verfehlte das Tor.

Nach zwei Siegen gegen Solvay und Gottenheim musste man nun wieder eine bittere Niederlage hinnehmen. Man hat zwei Gesichter der SG am heutigen Tage gesehen. Wenn die Mannschaft es schafft, wie in der ersten Halbzeit strukturiert und sicher nach vorne zu Spielen und hinten zu verteidigen, dann darf man wieder auf bessere Ergebnisse in den nächsten Wochen hoffen. Die zweite Halbzeit sollte eine Lektion sein, dass einem in dieser Liga nichts geschenkt wird und auch ein Zwei-Tore Vorsprung unter Umständen nicht zum Sieg reicht. Man hofft auf weitere Rückkehrer von Verletzungen und Krankheit und schaut trotzdem mit breiter Brust nach vorne auf die kommenden Wochen.

Die Reserve konnte das Vorspiel mit 4:2 gewinnen. Die Tore erzielten P. Bastian per direktem Freistoß, W. Albe, N. Mayer und M. Nopper. Glückwunsch an das Team von Trainer Tim Armbruster.

Vorschau:
Sa. 9.4.22
RW Glottertal II vs. SG Wasser/Kollmarsreute II 14:45 Uhr
RW Glottertal I vs. SG Wasser/Kollmarsreute I 17:00 Uhr

So. 10.4.22
SG Broggingen/Tut. II vs. SG Wasser/Kollmarsreute III 13:00 Uhr

Zusätzliche Informationen